Playa de Aro / Platja d'Aro

In Spanien mit dem Auto oder Motorrad

Mit dem Auto / Motorrad an der Costa Brava

Streckennetz / Verkehr
Dank der gut ausgebauten Straßen ist es einfach mit dem eigenen Auto oder mit dem Mietwagen die Costa Brava zu erkunden. Die Strecken sind in der Regel gut beschildert. Viel Verkehr herrscht an den Wochenenden, Freitags, wenn die Wochenendurlauber an die Küste fahren und Sonntags-Nachmittags/Abends wenn sie die Küstenorte wieder verlassen.

Autobahn
Es gibt zwei Autobahnen an der Costa Brava, die A7 (Autopista A7) , sie führt von der Span./Franz. Grenze über Girona nach Barcelona. Von ihr aus kann man nahezu alle Urlaubsorte an der Costa Brava gut erreichen. Ab Blanes gibt es eine weitere Autobahn, die über Mataro nach Barcelona führt, die A 19, sie führt nur wenige 100m parallel an der Costa Maresme entlang. Beide Autobahnen sind Gebührenpflichtig. Eine Alternative bietet die Landstraße N II, sie verläuft parallel der A7, leider wird sie auf bestimmten Abschnitten aber sehr von LKW frequentiert, sie ist oft sehr Kurvenreich und nicht immer gut ausgebaut.

Panne oder Unfall
Bei einer Panne oder einem Unfall muss man eine leuchtende Warnweste mit reflektierenden Streifen tragen. Autos mit ausländischem Kennzeichen benötigen ein Warndreieck, Autos mit spanischem Kennzeichen benötigen zwei. (Auch Mietwagen)! Auf Straßen mit 2 Richtungen sind die Warndreiecke jeweils 50 bis 100m gut sichtbar vor- und hinter dem Auto aufzustellen. Um evtl. Strafen zu vermeiden sollte die Warnweste stets griffbereit sein und ein zweites Warndreieck mitgeführt werden. Die Telefonnr. für die Ambulanz lautet 112. Der rechtliche Weg bei Unfällen in Spanien dauert lange, deswegen einigt man sich bei Bagatellschäden oft ohne Polizei, evtl.. auch vor Ort, evtl. auch auf einen Geldbetrag in Bar. Bei großen Beschädigungen sollte man die Polizei rufen. Holen Sie unbedingt den Namen, Anschrift und Versicherungsnummer des Unfallgegners ein. Ggf.. sollten Sie auch ihren Automobilclub über den Unfall informieren. Zur Abwicklung des Schadens setzten Sie sich bitte mit Ihrer Versicherung und dem Zentralruf der Autoversicherer in Verbindung.
Unfallbeteiligte sind u.a. verpflichtet sich einen Alkohol bzw.. einem Drogentest zu unterziehen.

Strafen
Die Strafen sind in Spaniensind sehr hoch, Geschwindigkeitsübertretungen ab 20 km/h ab 90,00 €, halten auf der Fahrbahn außer Orts ca. 300,00 €, Promilleübertretung ab 450,00 €, Parkzeitüberschreitung bis 90,00 €.
Generell gilt: Wenn nicht bezahlt werden kann droht die Kralle oder die Sicherstellung des Wagens.

Parken
Gelbe Linien (zick-zack oder unterbrochene) am Fahrbahnrand bedeuten Parkverbot. An blauen Markierungen ist das Parken zeitlich begrenzt, Beschilderung beachten! (Zahlautomaten) Parken ist in den Städten unterschiedlich geregelt; die entsprechenden Vorschriften werden jedoch immer durch Schilder angezeigt. In größeren Städten am besten ein Parkhaus suchen.

Promillegrenze
0,5 Promille
(für Berufsfahrer und Personen, die ihren Führerschein kürzer als 2 Jahre besitzen, gilt 0,3 Promille)

Zusätzliche Bestimmungen
Privates Abschleppen und Reservekanister im Auto sind verboten. Benutzung von Handy, Headset, und Kopfhörer sind ebenfalls verboten. Empfohlen wird die Mitnahme von Reserveglühlampen (Box). Es besteht immer Gurtpflicht.
Überholverbot besteht 100 m vor Bergkuppen sowie auf Straßen, die nicht mindestens 200 m überblickbar sind.
Ladung: Hinten überstehende Pkw-Ladungen müssen mit einer rot-weiß schraffierten Warntafel (50 mal 50 cm) gekennzeichnet sein. Grundsätzlich darf die Ladung höchstens um zehn Prozent ihrer Länge nach hinten hinausragen. Gespanne über 12 m Länge müssen mit zwei rechteckigen gelben Warntafeln mit rotem Rand gekennzeichnet sein.
Der Kreisverkehr hat vorfahrt.

Papiere
Personalausweis oder Reisepass sowie Führerschein ist mit zu führen. Empfohlen wird die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte.

Achtung
Wir empfehlen nicht mit dem eigenen PKW (Deutsches Kennzeichen) nach Barcelona zu fahren. Leider kommt es immer wieder vor, das Trickräuber erst die Reifen zerstechen, dann die Insassen ablenken um den Wagen auszurauben. Lassen Sie sich nicht von Passanten ablenken. Immer dann ist Wachsamkeit geboten.

Höchstgeschwindigkeiten

Fahrzeug

Ausserorts

Schnellstrasse

Autobahn

Innerorts

Motorrad, Pkw

90

100

120

50

Pkw mit Anhänger (Anhänger bis 750 kg),
Wohnmobil bis 7,5t

70

80

90

50

Pkw mit Anhänger (Anhänger über 750 kg)

70

80

80

50

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.